Logo
Startseite || Vorwort || Hilfe || FAQ || FAQ (English) || Kosten || Kontakt || Datenschutz || Impressum

Login
Benutzer-ID:

Kennwort:

oder
registrieren
Kalender
Januar Dezember November Oktober September August Juli Juni Mai April März Februar
Vorwort Blog Blog:Unterricht Blog:Unterwegs Methodisches Notizbuch Hilfe Tech. Support H�ufige Fragen FAQ (english) Kosten Gedanken zum Monat Partner & Links Bibliografische Hinweise Impressum

23.11.2020

Corona: Kunst und Kultur

© Deutscher Bibliotheksverband e.V.


BLOG: Pocken, Masern, Coronavirus

BLOG: Corona Krise: Mut zur Angst

BLOG: Corona: Schlecht für die Menschen, gut für das Klima?

BLOG: COVID-19 und Wirtschaftsfolgen

BLOG: Corona / Bildung und Forschung

BLOG: Corona: Studieren in der Pandemie

Lerneinheit: 2020: Corona Kompakt


Radio & TV / NDR Info
Prof. Christian Drosten, Virologe und Hochschullehrer

Das Coronavirus-Update mit Christian Drosten


Juni / Juli / August / September / Oktober / November / Dezember


Deutschlandfunk Kultur – Politisches Feuilleton

02.12.2020 / Wandel bewältigen
Mit Paul Cézanne neues Denken lernen

Ein Einwurf von Hans Rusinek

"Probleme wie den Klimawandel werden wir nicht lösen können, wenn wir uns nicht von erstarrtem Denken verabschieden, meint der Philosoph Hans Rusinek. Wie wir die Welt als Werdendes und Fließendes sehen können, könne uns der Maler Cézanne lehren."


Deutschlandfunk Kultur – Fazit

16.11.2020 / Thomas Oberender über Theater im Lockdown
"Was bleibt, ist eine neue Nachdenklichkeit"

Moderation: Vladimir Balzer

Die coronabedingten Zwangspausen haben der Kulturszene viele neue Impulse gegeben, meint Thomas Oberender, Intendant der Berliner Festspiele. Die Szene habe digital "aufgerüstet" - und die Finanzhilfen zeigten, dass Kultur wichtig sei.


Deutschlandfunk Kultur – Fazit

04.11.2020 / Debatte um Theater-Lockdown
Nicht system-, sondern lebensrelevant

Stephan Märki im Gespräch mit Sigrid Brinkmann

In der Theaterwelt herrscht Empörung über die neuen Schließungen. Die Maßnahmen werden vielerorts als unverhältnismäßig verurteilt. Stephan Märki, Intendant in Cottbus, vertraut darauf, dass Theater kreative Lösungen finden und bald wieder öffnen können.


Deutschlandfunk Kultur – Politisches Feuilleton

23.09.2020 / Bibliotheken und Corona
Zerbrechliche Orte des öffentlichen Raums

Beobachtungen von Melike Peterson

Für viele sind Bibliotheken Orte des Kontaktes. Der übliche Aufenthalt dort war wegen Corona lange unmöglich, nun kann man sie wieder besuchen. Die Stadtgeografin Melike Peterson beschreibt, wie die Krise diese öffentlichen Räume beschädigt hat.


Deutschlandfunk Kultur – Tonart

09.09.2020 / Demonstration "Alarmstufe Rot"
Die Veranstaltungsbranche bangt ums Überleben


Tom Koperek im Gespräch mit Mathias Mauersberger
Unsichere Zeiten für die Eventwirtschaft: Bis zum Jahresende sind Großveranstaltungen wegen der Coronapandemie untersagt. Doch ohne Konzerte, Festivals oder Messen stehen viele Firmen vor dem Aus, warnt Demo-Initiator Tom Koperek.


Corona-Hilfen des Bundes
04.06.2020 Eine Milliarde für den Neustart der Kultur

Die Koalition hat ein „Rettungs- und Zukunftspaket Kultur“ auf den Weg gebracht. Eine Milliarde Euro stehen für dieses und das kommende Jahr zur Verfügung. Damit soll der Neustart von Kinos, Gedenkstätten, Museen und weiteren Kultureinrichtungen unterstützt werden. / Von Christiane Habermalz


März und April / Mai


Deutschlandfunk Kultur – Fazit
23.03.2020 / Thomas Vašek über Trost in der Coronakrise
Warum Philosophie helfen kann

Moderation: Gabi Wuttke

Täglich Meldungen über Coronatote und -infizierte. Und niemand weiß, was in drei Wochen sein wird. Thomas Vašek, Chefredakteur des Magazins "Hohe Luft", rät in dieser Lage zum pragmatischen Stoizismus: "Für mich ist nur wichtig, was ich beeinflussen kann."


Deutschlandfunk Kultur – Fazit
20.04.2020 / Was mir Halt gibt
Musik, Gemeinschaftsgefühl und Literatur


Die Theater, Museen, Galerien und Kinos sind geschlossen. Aber wie geht es den Menschen, die dort sonst täglich arbeiten? In unserer Fazit-Reihe fragen wir Kulturschaffende, was sie in Zeiten des erzwungenen Stillstandes tröstet.


Börsenblatt des Deutschenbuchandels
Corona-Krise: Bilanz der ersten Wiederöffnungswoche 24. April 2020
"Es wird im Moment einfach mehr gelesen"


"Jetzt gibt es in den Buchläden auch eine "Kundendrehzahl": Die maximale Kundenzahl kontrollieren, mit Mundschutz arbeiten, die Mitarbeiter in Teams aufteilen, kleinen Kindern die Angst vorm Mundschutz nehmen, all das ist gerade Alltag in unabhängigen Buchhandlungen. Der Bedarf der Kunden, wieder in den Laden zu kommen, ist groß. Eine kleine Bilanz der ersten Woche." STEFAN HAUCK


Deutschlandfunk Kultur – Studio 9

06.05.2020 / Feridun Zaimoglu in der Coronakrise
"Ich bin der Onkel Horst des Alltags"
Von Johannes Kulms

Humor und Kreativität hat Feridun Zaimoglu auch in Coronazeiten nicht verloren. Doch seine finanzielle Situation als Schriftsteller ist alles andere als lustig: Weil er von seinen Lesungen lebt, ist ihm fast alles weggebrochen.


Deutschlandfunk Kultur Rang I / Beitrag vom 25.04.2020
Dramatischer Betriebsausflug – Corona-Tagebuch (VI)
Der Kniff in den Oberschenkel fehlt

Von Laura Naumann
 
Unter ihrer Federbettdecke lässt sich zwar aufnehmen, aber es gibt in der Coronakrise viele Dinge die unsere Kolumnistin vermisst. Vor allem das Persönliche lässt sich trotz aller digitaler Medien nicht ersetzen.




Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu schreiben.
Wenn Sie kein Benutzerkonto haben, können Sie sich hier registrieren.



Partner & Links
Welthungerhilfe

Copyright © Dr. Margret Liebezeit, 2004 - 2021. Alle Rechte vorbehalten.