Logo
Startseite || Vorwort || Hilfe || FAQ || FAQ (English) || Kosten || Kontakt || Datenschutz || Impressum

Login
Benutzer-ID:

Kennwort:

oder
registrieren
Kalender
Juli Juni Mai April März Februar Januar Dezember November Oktober September August
Vorwort Blog Blog:Unterricht Blog:Unterwegs Methodisches Notizbuch Hilfe Tech. Support Häufige Fragen FAQ (english) Kosten Gedanken zum Monat Partner & Links Bibliografische Hinweise Impressum
< voriger Monat Jahresübersicht/Archiv nächster Monat >

Johann Wolfgang Goethe (1749-1832)
Fünf andere

Was verkürzt mir die Zeit?
Tätigkeit!
Was macht sie unerträglich lang?
Müßiggang!
Was bringt in Schulden?
Harren und Dulden!
Was macht Gewinnen?
Nicht lange besinnen!
Was bringt zu Ehren?
Sich wehren!
~~~~~~~~
Robert Schumann (1810-1856), Nr. 5 aus dem Liederkreis op. 39
Text: Joseph von Eichendorff (1788-1857)

Es war, als hätt' der Himmel
die Erde still geküsst,
dass sie im Blütenschimmer
von ihm nun träumen müsst'.

Die Luft ging durch die Felder,
die Ähren wogten sacht,
es rauschten leis' die Wälder,
so sternklar war die Nacht.

Und meine Seele spannte
weit ihre Flügel aus,
flog durch die stillen Lande,
als flöge sie nach Haus.

Zum 210. Geburtstag von Robert Schumann am 8. Juni.

~~~~~~~~
Arno Grün (1923-2015)

"Es geht um Sein oder Nichtsein.
Wie in Shakespeares Hamlet vollzieht unsere
Kultur ein Nichtsein, das auf abstraktem Denken beruht und
unser grundlegendes empathisches Bewusstsein verneint
und verleugnet. Es geht darum, dieses wieder zum Herzstück
unseres Seins zu machen."

Aus: Dem Leben entfremdet, 2013

zum Übungskalender
 

Gedanken zum Juni 2020

Monat Juni
 
Deutschlandfunk Kultur – Sein und Streit / 31.05.2020
Kommentar Pfingsten - das polyglotte Fest
Von David Lauer

Dass die Menschen unterschiedliche Sprachen sprechen, erklärt die Bibel als Strafe für den Turmbau zu Babel. Pfingsten ist das Fest, das die Kommunikation wiederherstellt, meint Philosoph David Lauer. Ideal für Sprachphilosophen – und nicht nur für sie.

"Pfingsten ist ein Fest für Kenner. Man muss es schon deshalb schätzen, weil es von kulturindustrieller Vereinnahmung verschont geblieben ist und sich nicht schon Wochen vorher durch die Dauerpräsenz infantiler Markenbotschafter vom Schlage des Weihnachtsmanns und des Osterhasen ankündigt. Und auch jenseits seiner im engeren Sinne christlichen Bedeutung verkündet es eine wichtige Lehre. Wenn Weihnachten das Fest der Liebe ist und Ostern das Fest der Hoffnung, dann ist Pfingsten das Fest der Verständigung."

Bitte hier weiterlesen



KOFA /
Resilient in Corona-Zeiten
Tipps, die helfen, psychisch gesund zu bleiben

Auf einen Schlag sind aktuell viele Mitarbeitende und Unternehmer mit neuen Herausforderungen konfrontiert. Sie müssen sich nun, zumeist im Homeoffice oder auch in Kurzarbeit, mit großen von außen vorgegebenen Einschränkungen und teilweise existenziellen Sorgen neu organisieren. Wir wollen Ihnen und Ihren Mitarbeitenden Handlungsempfehlungen an die Hand geben, wie Sie möglichst gut und widerstandsfähig durch diese Krise kommen.

Große Stützen für Mitarbeitende sind in dieser Situation empathische und flexible Führungskräfte. Die folgenden Tipps sollen Ihnen dabei helfen, die eigene psychische Widerstandsfähigkeit und die Ihrer Mitarbeitenden zu stärken.

Lesen Sie bitte hier weiter



ZEIT ONLINE / 17.06.2020
Gartenarbeit: "Der Garten ist das Übungsgelände für Katastrophen aller Art"
Wer gegen Schnecken oder Raupen kämpft, der ist schwierigen Zeiten gewachsen. Der Gartentherapeut Andreas Niepel über die Selbstbestätigung, die wir im Grünen finden Interview: Anke Schmitz / 17. Juni 2020

ZEITmagazin ONLINE: "Seit Mitte März leben wir in Deutschland mit Kontakteinschränkungen. Neben Supermärkten und Apotheken blieben in der ersten Phase des Lockdowns Gärtnereien und Baumärkte weiter geöffnet – und wurden geradezu belagert. Gärtnereien mit Onlineshop kamen den Anfragen nicht hinterher und gingen zum Teil vorzeitig wegen Ausverkaufs in den Versandstopp. Was wollen jetzt alle plötzlich im Garten?"

Auf diese Frage finden Sie hier eine Antwort

BLOG: Was unsere Seele stark macht



The Guardian / Fri 26 Jun 2020
 'For Europe to survive, its economy needs to survive':
Angela Merkel interview in full
Philip Oltermann in Berlin

As the rotating presidency of the EU council passes to Germany on 1 July, the country’s chancellor, Angela Merkel, sat down for an interview with the Guardian and five other European newspapers – Germany’s Süddeutsche Zeitung, France’s Le Monde, Spain’s La Vanguardia, Italy’s La Stampa and Poland’s Polityka – to talk about Europe’s economic response to the coronavirus pandemic, her stance on the Brexit negotiations, and global challenges posed by the US, Russia and China.
Germany’s European council presidency is taking place during an unprecedented crisis. There is a lot of pressure; Germany is expected to sort things out. How nervous are you?

Read more



ZEIT ONLINE / 29. Juni 2020
Brexit: Die Corona-Pandemie als herrliche Ablenkung
Großbritannien und die EU verhandeln über den Brexit-Deal. Premier Boris Johnson droht immer wieder mit einem harten Ausstieg. Und die Corona-Krise hilft den Hardlinern. / Eine Analyse von Bettina Schulz, London

< voriger Monat Jahresübersicht/Archiv

zum Übungskalender
nächster Monat >
Partner & Links
Ippnw

Copyright © Dr. Margret Liebezeit, 2004 - 2020. Alle Rechte vorbehalten.