Logo
Startseite || Vorwort || Hilfe || FAQ || FAQ (English) || Kosten || Kontakt || Datenschutz || Impressum

Login
Benutzer-ID:

Kennwort:

oder
registrieren
Kalender
Dezember November Oktober September August Juli Juni Mai April März Februar Januar
Vorwort Blog Blog:Unterricht Blog:Unterwegs Methodisches Notizbuch Hilfe Tech. Support Häufige Fragen FAQ (english) Kosten Gedanken zum Monat Partner & Links Bibliografische Hinweise Impressum
< voriger Monat Jahresübersicht/Archiv nächster Monat >

Gerhard Schöne
Ganz Einfach
YouTube

Ein Mann fährt zu 'nem Blitzbesuch
Zu seinem Vater auf das Dorf.
Der Vater füttert grade Katzen.
Der Mann sagt: „Tag! Ich bleib nicht
Lang,
Hab eigentlich gar keine Zeit.
Ich weiß nicht mehr, wo mir der Kopf steht!

Ich hetz mich ab und schaffe nichts.
Ich bin nur noch ein Nervenwrack.
Woher nimmst du nur deine Ruhe?“
Der Alte kratzt sein linkes Ohr
Und sagt: „Mein Lieber, hör' gut hin,
Ich mach es so, es ist ganz einfach:

Wenn ich schlafe, schlafe ich.
Wenn ich aufsteh’, steh’ ich auf.
Wenn ich gehe, gehe ich.
Wenn ich esse, ess’ ich.

songtexte / Hier geht es weiter

Gerhard Schöne, Der leise Rebell YouTube

~~~~~~~~

Liebe Margret
Ich habe dieses Gedicht in der U Bahn gelesen (Poetry on the underground) und es hat mich sehr beeindruckt. Vielleicht findest du es auch etwas tröstend. Der Leser ist Journalist aus Irland und hat eine wunderschöne Stimme.
Catherine x

John O`Donohue
Irischer Schtiftsteller und Philisoph (1956-2008)

"This is the time to be slow,
Lie low to the wall
Until the bitter weather passes.

Try, as best you can, not to let
The wire brush of doubt
Scrape from your heart
All sense of yourself
And your hesitant light.

If you remain generous,
Time will come good;
And you will find your feet
Again on fresh pastures of promise,
Where the air will be kind
And blushed with beginning."

(Thanks to Kathryn Turner for publishing this link on CCC, Christ, Covid, Community)

zum Übungskalender
 

Gedanken zum Oktober 2020

Monat Oktober
 
Süddeutsche.de / 29. September 2020
EU-Austritt und Corona: Harter Winter für Großbritannien

Mit dem Brexit und der Pandemie droht dem Land ein doppelter Schock. Die Abgeordneten im Unterhaus stimmen für das umstrittene Binnenmarktgesetz. Derweil kämpft Premier Johnson gegen einen Aufstand in der eigenen Partei.
Von Alexander Mühlauer, London

"Am Dienstag begann die neunte Brexit-Verhandlungsrunde, doch Boris Johnson plagen offenbar andere Sorgen. Der britische Premier ist seit Tagen darum bemüht, einen Aufstand in seiner Konservativen Partei gegen die Corona-Politik der Regierung einzudämmen. Gut 80 Tory-Abgeordnete fordern von Johnson, dass das Parlament ab sofort über geplante Änderungen der Vorschriften berät und darüber abstimmt."

Hier bitte weiterlesen



Der Bundespräsident
Festakt zum Tag der Deutschen Einheit 2020
Potsdam, 3. Oktober 2020
 
"Wir alle hatten uns diesen dreißigsten Tag der Deutschen Einheit anders vorgestellt! Mit vollen Sälen und einem großen Bürgerfest, mit tausenden Menschen aus allen Teilen Deutschlands und aus unseren europäischen Nachbarstaaten, hier in Potsdam. Ein Fest, das die Vielfalt unseres Landes widerspiegelt."

Lesen / Hören Sie bitte hier weiter



Der Bundespräsident / Friedenspreis des Deutschen Buchhandels für Amartya Sen
Frankfurt am Main, 18. Oktober 2020


"Die Hallen der Buchmesse verwaist, die Paulskirche fast menschenleer, der Friedenspreisträger auf einem anderen Kontinent – das sind wahrhaft ungewöhnliche Zeiten. Zeiten, die das Herz schwer machen.

Es gibt in diesen Zeiten keine Normalität. Und doch ist es gut, dass wir an dieser Preisverleihung festhalten. Wir ehren heute einen Menschen, der wie kein anderer verbunden ist mit der Idee der globalen Gerechtigkeit. Die Suche nach Gerechtigkeit und Freiheit darf gerade unter dem Druck der Corona-Pandemie keine Pause machen."

< voriger Monat Jahresübersicht/Archiv

zum Übungskalender
nächster Monat >
Partner & Links
Ippnw

Copyright © Dr. Margret Liebezeit, 2004 - 2020. Alle Rechte vorbehalten.