Logo
Startseite || Vorwort || Hilfe || FAQ || FAQ (English) || Kosten || Kontakt || Datenschutz || Impressum

Login
Benutzer-ID:

Kennwort:

oder
registrieren
Kalender
Juni Mai April März Februar Januar Dezember November Oktober September August Juli
Vorwort Blog Blog:Unterricht Blog:Unterwegs Methodisches Notizbuch Hilfe Tech. Support H�ufige Fragen FAQ (english) Kosten Gedanken zum Monat Partner & Links Bibliografische Hinweise Impressum
< voriger Monat Jahresübersicht/Archiv nächster Monat >

Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832)
Mailied / Maifest

Wie herrlich leuchtet
Mir die Natur!
Wie glänzt die Sonne!
Wie lacht die Flur!

Es dringen Blüten
Aus jedem Zweig
Und tausend Stimmen
Aus dem Gesträuch

Und Freud' und Wonne
Aus jeder Brust.
O Erd', o Sonne!
O Glück, o Lust!

Mehr, auch gesprochen, in Deutsche Lyrik

~~~~~~~~

filmportal.de "Die Brücke" ist ein Anti-Kriegsfilm aus dem Jahr 1959 von Bernhard Wicki) mit Folker Bohnet, Fritz Wepper und Michael Hinz.

Im Anti-Kriegs-Klassiker "Die Brücke" aus dem Jahr 1959 muss eine Gruppe Schüler in den letzten Tagen des Zweiten Weltkriegs gegen die nahenden amerikanischen Truppen antreten.

moviepilot Wenn die Kraniche ziehen ist ein russischer Film aus dem Jahr 1957 von Michail Kalatosov mit Tatjana Samoilowa, Alexei Batalov und Vasili Merkuryev.

~~~~~~~~

Deutschlandfunk
Mein Atem heißt jetzt
Eine Lange Nacht über Rose Ausländer

"Am 11. Mai 1901 „im seidigen Grün einer Mainacht“ wurde Rose Ausländer in Czernowitz in der Bukowina geboren. Sie starb am 3. Januar 1988 in Düsseldorf. Fast das ganze 20. Jahrhundert umschließt das Leben der Dichterin; zwei Weltkriege, Flucht und Vertreibung, Schoa und Exil. Sie wurde zur Nomadin, die, nach dem Verlust der Heimat zwischen Europa und Amerika pendelnd, vergeblich versuchte, sich an einem Ort dieser Erde erneut zu verwurzeln." / Von Helmut Braun

~~~~~~~~

In diesem Jahr, am 20. Mai 2021, wäre der Schriftsteller Wolfgang Borchert hundert Jahre alt geworden.

zum Übungskalender
 

Gedanken zum Mai 2021

Monat Mai
 
Börsenverein des Deutschen Buchhandels
Bundesverband
Meinungsfreiheit ist Vielfalt, sie ist MehrAlsMeineMeinung.
Erstellt am 04.05.2021

"Anlässlich der Woche der Meinungsfreiheit, die erstmals vom 3. – 10. Mai 2021 stattfindet, enthüllten heute Peter Fischer, Präsident Eintracht Frankfurt e. V., gemeinsam mit Alexander Skipis, Hauptgeschäftsführer Börsenverein des Deutschen Buchhandels e. V. und Dirk Geßner, Geschäftsführer Ströer Deutsche Städte Medien GmbH, ein mobiles 18/1 Plakat mit Peter Fischers Konterfei und seiner ganz persönlichen Meinung zur Meinungsfreiheit. Ort der Enthüllung war der Frankfurter Paulsplatz mit der Paulskirche, der Wiege und dem Symbol der Demokratie in Deutschland." Bitte weiter lesen




Bündnis 90/ Die Grünen Bundestagsfraktion / 09.05.2021
Europatag
Neuer Aufbruch in ein faires Europa

"Der 9. Mai ist Europatag. Er erinnert uns an die Schumann-Rede 1950 und die mutigen Anfänge der europäischen Integration in der Nachkriegszeit. Die Menschen in Europa sollten nie wieder aufeinander schießen, sondern auf der Basis gemeinsamer Werte eng in Frieden zusammenleben, zusammenarbeiten und zusammenwachsen. Der zerstörerische Nationalismus sollte für immer einer gemeinsamen Zukunft in Einheit und Wohlstand weichen."

Lesen Sie bitte hier weiter



Deutschlandfunk Kultur – Zeitfragen / 12.05.2021
75 Jahre DEFA
Das Filmerbe der DDR wird wiederentdeckt/ Von Christian Berndt

Ob "Spur der Steine", "Die Legende von Paul und Paula" oder "Solo Sunny": Der DEFA gelang es trotz permanenter Kontrolle durch die SED, immer wieder künstlerische Glanzpunkte zu setzen. Doch nach 1989 verschwand sie glanzlos von der Bildfläche.

BLOG: Gedenkjahr 2020 / 1990: 30 Jahre Deutsche Einheit



Jüdische Allgemeine / 21.05.2021
Lidia Averbukh
Brüchige Koexistenz: Konflikt mit Ansage
Die einzige längerfristige Lösung führt über den Verhandlungstisch

"Die gewaltsamen Ausschreitungen arabischer und jüdischer Israelis in gemischten Städten kamen für viele Beobachter überraschend. Sie zeugen davon, dass die friedliche Koexistenz der vergangenen Jahre alles andere als stabil war. Vier Faktoren haben dazu beigetragen."



Deutschlandfunk Kultur – Sein und Streit / 31.05.2020
Kommentar Pfingsten - das polyglotte Fest
Von David Lauer

Dass die Menschen unterschiedliche Sprachen sprechen, erklärt die Bibel als Strafe für den Turmbau zu Babel. Pfingsten ist das Fest, das die Kommunikation wiederherstellt, meint Philosoph David Lauer. Ideal für Sprachphilosophen – und nicht nur für sie.

"Pfingsten ist ein Fest für Kenner. Man muss es schon deshalb schätzen, weil es von kulturindustrieller Vereinnahmung verschont geblieben ist und sich nicht schon Wochen vorher durch die Dauerpräsenz infantiler Markenbotschafter vom Schlage des Weihnachtsmanns und des Osterhasen ankündigt. Und auch jenseits seiner im engeren Sinne christlichen Bedeutung verkündet es eine wichtige Lehre. Wenn Weihnachten das Fest der Liebe ist und Ostern das Fest der Hoffnung, dann ist Pfingsten das Fest der Verständigung."

Bitte hier weiterlesen

Hier bitte mehr

< voriger Monat Jahresübersicht/Archiv

zum Übungskalender
nächster Monat >
Partner & Links
Aktion Deutschland Hilft - Das Bündnis der Hilfsorganisationen

Copyright © Dr. Margret Liebezeit, 2004 - 2021. Alle Rechte vorbehalten.