Logo
Startseite || Vorwort || Hilfe || FAQ || FAQ (English) || Kosten || Kontakt || Datenschutz || Impressum

Login
Benutzer-ID:

Kennwort:

oder
registrieren
Kalender
März Februar Januar Dezember November Oktober September August Juli Juni Mai April
Vorwort Blog Blog:Unterricht Blog:Unterwegs Methodisches Notizbuch Hilfe Tech. Support H�ufige Fragen FAQ (english) Kosten Gedanken zum Monat Partner & Links Bibliografische Hinweise Impressum

01.02.2021

Februar 2021

Der Rhododendron rollt Blätter ein ...

Der Winter zeigte sich von seiner besten Seite.


01.02. - 07.02.2021 / 05


Deutschlandfunk Kultur – Zeitfragen
01.02.2021 / Jugendliche in der Coronakrise
Eine ausgebremste Generation

Von Teresa Sickert

Direkte soziale Kontakte auf ein Minimum reduzieren! Darunter leiden gerade Jugendliche, denn die Jugend ist eine Phase der Ablösung vom Elternhaus, der Selbstfindung und wichtiger Entscheidungen. Übersieht die Politik ihre Bedürfnisse?


Handelsblatt
Grundsatzrede. Joe Bidens Rede zur Außenpolitik ist reich an weitreichenden Botschaften
In seiner ersten außenpolitischen Rede kündigt US-Präsident Joe Biden den Bruch mit der Linie von Donald Trump an. Es ist ein Manifest gegen autokratische Systeme. / Jens Münchrath, Ressortleiter Ausland Handelsblatt
04.02.2021 Update: 05.02.2021 - 01:02 Uhr 1 Kommentar


Deutschlandfunk Kultur – Länderreport
05.02.2021 / Flüchtlingshilfe in Rheinland-Pfalz
Ein Dorf macht sich stark für das "Wir"

Von Anke Petermann

Vor fünf Jahren gründete sich im rheinland-pfälzischen Jugenheim die Initiative "Willkommen im Dorf". Eine klassische Win-Win-Situation: Flüchtlinge integrieren und damit zugleich die Dorfstrukturen wiederbeleben. Das Konzept ging auf.

Viele wichtige Links!


08.02. - 14.02.2021 / 06


Deutschlandfunk Kultur – Politisches Feuilleton

08.02.2021 / 100 Tage Kultur im Lockdown
Beendet den kulturellen Notstand!

Ein Appell von René Schlott

Keine Vorstellungen im Theater, kein Besuch im Museum, kein Film im Kino: Seit 100 Tagen sind diese Räume in Deutschland geschlossen. Das ist ein Notstand, meint der Historiker René Schlott, denn Kunst und Kultur müsse man mit allen Sinnen erleben.


THW / Bundesanstalt Technisches Hilfwerk
Deutschlandweit, 11.02.2021
Einsatz-Update: Schnee, Eis und Kälte

Schneefall, starke Böen und Eisglätte auf den Straßen führten in mehreren Bundesländern zu zahlreichen Einsätzen für THW-Helferinnen und -Helfer aus zwischenzeitlich mehr als 90 Ortverbänden. Sie bargen Fahrzeuge, räumten Dächer und Straßen vom Schnee frei, berieten fachlich zur Stabilität von Gebäuden und enteisten Bahnweichen.


15.02. - 21.02.2021 / 7


Deutschlandfunk Kultur – Politisches Feuilleton
16.02.2021 / Zukunftsgestaltung Wandel als Dogma
Überlegungen von Hans Rusinek


Nichts darf bleiben, wie es ist: Der Transformationsberater Hans Rusinek attestiert der Gesellschaft ein fast religiöses Verhältnis zum Wandel. Dabei wird fast nie hinterfragt, ob das, was vorher war, auch wirklich änderungsbedürftig ist.


Deutschlandfunk Kultur – Interview
19.02.2021 / Ein Jahr nach Hanau-Attentat
"Wichtig ist eine lückenlose Aufklärung"

Harpreet Cholia im Gespräch mit Stephan Karkowsky

Ein Jahr nach dem Anschlag von Hanau sind viele Fragen noch offen. Diese zu klären, ist für die Hinterbliebenen besonders wichtig, sagt Soziologin Harpreet Cholia. Ebenso wichtig sei es, die Namen der Opfer nie zu vergessen.


22.02. - 28.02.2021 / 8


Berliner Zeitung

Interview : Anwältin: „Es ist unglaublich, was wir da erleben“ /
Die Anwältin Jessica Hamed erzählt, aus welchen Gründen ihre Mandanten in der Corona-Pandemie vor Gericht kämpfen müssen.

Michael Maier, 21.2.2021 

Frau Hamed, für privilegierte und gut situierte Leute sind die Einschränkungen durch die Corona-Maßnahmen zwar lästig, aber im Grunde verkraftbar. Doch es gibt große Gruppen, für die der Verlust der Grundrechte existentielle Folgen hat. Sie vertreten als Anwältin auch die sozial Schwachen. Von welchen Gruppen sprechen wir hier?


SPIEGEL ONLINE

19.02.2021 / Ein Jahr nach dem Hanau-Attentat . Es waren meine Leute
Ein Kommentar von Özlem Gezer

Unsere Reporterin hat die Angehörigen der Opfer von Hanau monatelang begleitet. Sie stammt selbst aus einer Einwandererfamilie. Heute bereut sie, dass sie vor einem Jahr nicht auf die Straße gegangen ist.

BLOG: Ein Jahr nach dem Hanau-Attentat / 24.02.2021


Tagesschau.de

Das endlose Leiden der Angehörigen
18.02.2021 / Von Oiver Feldforth, HR


Das Leiden der Opfer-Angehörigen von Hanau ist auch ein Jahr nach dem Attentat quälend wie am Tag danach. Sie fühlen sich alleingelassen, manche haben einfach keine Kraft mehr.


3sat / Wissen: Die Macht der Vorurteile

25.02.2021 Menschen jeglicher Hautfarbe und Herkunft sind im Erbgut zu mehr als 99,99 Prozent gleich. Dennoch ist Rassismus im vermeintlich aufgeklärten Deutschlatief verwurzelt. Woran liegt das?


Themen des Monats

  • Jugend in der Pandemie
  • USA-Wahl
  • Corona: Flüchtlinge
  • Corona: Kunst und Kultur
  • THW: Schnee, Eis und Kälte
  • Corona: Wandel
  • Anschlag von Hanau
  • Corona: Mandanten vor Gericht
  • Die Macht der Vorurteile



Partner & Links
Ippnw

Copyright © Dr. Margret Liebezeit, 2004 - 2021. Alle Rechte vorbehalten.