Logo
Startseite || Vorwort || Hilfe || FAQ || FAQ (English) || Kosten || Kontakt || Datenschutz || Impressum

Login
Benutzer-ID:

Kennwort:

oder
registrieren
Kalender
Februar Januar Dezember November Oktober September August Juli Juni Mai April März
Vorwort Blog Blog:Unterricht Blog:Unterwegs Methodisches Notizbuch Hilfe Tech. Support H�ufige Fragen FAQ (english) Kosten Gedanken zum Monat Partner & Links Bibliografische Hinweise Impressum

02.12.2022

Dezember 2022

Einen glücklichen Dezember!


der Freitag
Nur die Ruhe: Warum die Manager jetzt dem antiken Stoizismus huldigen
Kolumne: Auf der Suche nach dem Glück: Neoliberale PR-Berater und Motivationskünstler wie Ryan Holiday schwören auf die Glückslehre des antiken Stoizismus von Seneca bis Marc Aurel / Ausgabe 49/2022 (10.12.22)
Sebastian Friedrich


TAGESSPIEGEL
Das "postfaktische" Zeitalter: Jeder macht sich seine eigene Welt
"Ich fühle, also weiß ich? Angst ist der Stoff, aus dem der postfaktische Wahn sich nährt. Emotionen heißt es, seien die neuen Fakten. Ach, wirklich?" Ein Essay.
Ein Essay von Caroline Fetscher / 23.10.2016
(...) "Wir machen unsere Fakten selber, und wer anderes sagt, zählt zur „Lügenpresse“ und deren Lesern. Mit „postfaktisch“ ist inzwischen oft gemeint, dass ein Teil der Wahrheit in manipulativer Absicht weggelassen wird. Die Vokabel ist eine Chiffre geworden für salonfähige Verschwörungstheorien."


Themen des Monats

  • Das postfaktische Zeitalter
  • Suche nach dem Glück




Partner & Links
Die Zeit

Copyright © Dr. Margret Liebezeit, 2004 - 2023. Alle Rechte vorbehalten.